Skip to main content
Lade Termine

« Alle Termine

»Gabriele Tergit«

26. Januar @ 19:00 Uhr

Li-Be digital

Nicole Henneberg und Juliane Sucker im Gespräch mit Liane Schüller

Den Jahrhundertroman »Effingers« hat Gabriele Tergit auf der Flucht aus Nazideutschland und im Exil geschrieben. Bei seinem ersten Erscheinen 1951 wollte niemand die sich über vier Generationen erstreckende Berliner Familiensaga aus dem jüdischen Großbürgertum lesen. Mit der Neuausgabe ihrer Werke rückt die Schrifstellerin und Gerichtsreporterin Gabriele Tergit, die u.a. die ersten Prozesse gegen Adolf Hitler und Joseph Goebbels 1928 im Gerichtssaal in Moabit aufmerksam verfolgte, endlich wieder in den Fokus der literarischen Öffentlichkeit sowie der Wissenschaft.

Über die wechselhafte Rezeption dieser großen Autorin und die noch ungehobenen Schätze in ihrem Nachlass unterhält sich die Herausgeberin der Werkausgabe, Nicole Henneberg, mit der Literaturwissenschaftlerin Juliane Sucker, die den soeben erschienenen Band Text & Kritik über Gabriele Tergit ediert hat. Es moderiert Liane Schüller.

Gabriele Tergit »Effingers« Schöffling & Co., 2019

Gabriele Tergit »Vom Frühling und von der Einsamkeit. Gerichtsreportagen« Schöffling & Co, 2020

»Gabriele Tergit«. Hrsg. von Juliane Sucker. Text & Kritik: Bd. 228, 2020

Details

Datum:
26. Januar
Zeit:
19:00 Uhr
Veranstaltungskategorie:
Website:
https://www.facebook.com/events/297661961652097

Veranstaltungsort

Online-Stream

Bitte beachten: Auf Grund der aktuellen Lage, kann es zu Terminverschiebungen oder Absagen kommen. Es empfiehlt sich daher  die Terminangaben direkt beim Veranstalter noch einmal zu überprüfen.


Keine Kommentare vorhanden


Wir freuen uns über Ihre Frage oder Meinung zu diesem Artikel.

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *