Skip to main content

Buchrekorde – Schwer, dick und teuer

Dicke Bücher

Das VLB (Verzeichnis lieferbarer Bücher) ist ein Katalog aller in Deutschland lieferbaren Bücher und enthält ca. 2,5 Millionen Titel. Die Herausgeber des VLB haben sich den Spaß gemacht und einige Bücher ausgewählt, die besonders hervorstechen. Dabei sind es nicht inhaltliche Besonderheiten, sondern andere Spitzenleistungen, die diese Bücher auszeichnen:

Das schwerste Buch

Mit Abstand das schwerste aller im VLB verzeichneten Bücher ist der 500 seitige Bildband Murals of Tibet *. Das Buch selbst bringt 23 Kilogramm auf die Waage. Es wird allerdings mit einem passenden Buchständer geliefert und wiegt damit insgesamt rund 60 Kg. Nicht unbedingt für eine gemütliche Bettlektüre geeignet.

Das schwerste Buch ist ein opulenter Bildband

Das leichteste Buch

Die leichtesten Bücher bewegen sich im niedrigen zweistelligen Gramm-Bereich, so zum Beispiel der Ratgeber Meine 111 besten Einkaufstipps * (Edition Essentials) mit 17 Gramm oder das Sachbuch Digitalisierung. Worüber wir jetzt reden müssen * mit 19 Gramm. Herausgeber dieses leichtgewichtigen Werkes ist sinnigerweise der „Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung“. Zumindest kann man ihnen keine Papierverschwendung vorwerfen. Mit nur 4 Seiten Umfang ist dieses Buch auch gleichzeitig das dünnste.

Durchschnittlich wog ein Buch im Jahr 2018 übrigens 880 Gramm, die schwersten Wälzer liefern in der Regel die Naturwissenschaften.

Das dickste Buch

Mit 3.408 Seiten geht der Titel für das dickste Buch an den BGB Kommentar * aus dem Hermann Luchterhand Verlag. Nicht ganz überraschend bei der Komplexität unserer Gesetze.

Das Kinder- und Jugendbuch mit den meisten Seiten, nämlich 960, ist die neu illustrierte Jubiläumsausgabe von Harry Potter und der Orden des Phönix * (Carlsen Verlag).

Fast verdreifachen kann diesen Wert das seitenstärkste Sachbuch. Das Langenscheidt Handwörterbuch Deutsch – Persisch *(Langenscheidt | ISBN: 9783468043109) bietet 2.640 Seiten.

Durchschnittlich umfasste ein Buch im Jahr 2018 258 Seiten, die dicksten Schwarten liefern in der Regel die Sozialwissenschaften.

Das dickste Jugendbuch 2018

Das längste Hörbuch

Stolze 2.466 Minuten, also mehr als 41 Stunden, benötigt man, um das Buch mit der längsten Laufzeit zu hören: Der Erbe der Schatten *(Ronin-Hörverlag ).

Kinder- und Jugendliche haben es da etwas leichter, denn das Buch Das Reich der sieben Höfe – Teil 3: Sterne und Schwerter * (Der Audio Verlag) mit der längsten Spielzeit von 1.485 Minuten kann in ziemlich genau einem Tag Dauerhören erfasst werden.

Das Sachbuch mit der längsten Laufzeit trägt bezeichnenderweise den Titel Der lange Weg zur Freiheit * (Der Hörverlag ), die Biogrphie von Nelson Mandela.

Durchschnittlich hatte ein 2018er Hörbuch eine Laufzeit von 432 Minuten, die Dauerläufer stammen in der Regel aus der Belletristik, die mit 735 Minuten deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Das Buch mit dem längsten Titel

Den Rekord für den längsten Buchtitel mit 264 Zeichen hält Autor Daniel Brodbeck mit seiner als Fachbuch veröffentlichten Dissertation unter dem vielversprechenden Titel Entwicklung von außergewöhnlich aktiven, kooperativen Aluminium−Fluorid-basierten Lewis-Säure/Oniumsalz-Katalysatoren für die asymmetrische Carboxycyanierung von Aldehyden und Untersuchungen zu ihrer Anwendbarkeit in verwandten enantioselektiven Transformationen * (Dr. Hut Verlag).

Durchschnittlich reichten im Jahr 2018 36 Zeichen für den Titel eines Buches, die Bandwurmdichte ist in der Regel bei den Naturwissenschaften mit 49 Zeichen am höchsten – dicht gefolgt von den Schulbüchern mit 48 Zeichen.

Das teuerste Buch

Das teuerste Buch ist auch das schwerste Buch. Für ein Exemplar von Murals of Tibet * aus dem Taschen Verlag muss man 10.000 Euro investieren. Immerhin wurden  alle 998 Exemplare diese Buches von Seiner Heiligkeit, dem 14. Dalai-Lama, signiert.

Auch bei den Sachbüchern gibt es eine Korrelation zwischen höchstem Gewicht und höchstem Preis, wo ebenfalls ein Bildband an der Spitze steht. Die 10 kg von 911 Millenium * aus dem Udo Hönninger Verlag gibt es für 1.911 Euro. Kein schlechter Kilopreis.

Es ist allerdings zu hoffen, dass auch in Zukunft Bücher nicht in erster Linie nach Gewicht gekauft werden, sondern der Inhalt das gewichtigste Argument für einen Kauf bleibt.


Quelle: MVB Abbildungen: amazon.de * / pixabay


Ähnliche Beiträge

StadtLesen – open air Lesetour 2019

Schon seit 10 Jahren gibt es die Aktion StadtLesen. Entwickelt wurde sie von der Innovationswerkstatt Salzburg und tourt auch dieses Jahr wieder durch zahlreiche europäischen Städte, um die Kulturtechnik des Lesens zu fördern. „Lesen ist eine Welt im Kopf! StadtLesen wird Ihnen diese Welt eröffnen“ verspricht der Initiator Sebastian Mettler. …

Geschenkideen zum Valentinstag

Buchherz zum Valtentinstag

Der Valentinstag am 14. Februar wird in vielen Ländern als Tag der Liebenden gefeiert. Warum das so ist, ist nicht ganz klar. Es gibt verschiedene Theorien. Namensgeber ist auf jeden Fall der heilige Valentin. Aber auch hier gibt es verschiedene Theorien, wer sich dahinter verbirgt. Der Priester Valentin von Rom …

Sinnvolles Weihnachtsgeschenk – Wohnzimmerlesung verschenken

Autorenlesung verschenken

Was gibt es für einen Literaturliebhaber schöneres, als in Ruhe ein Buch zu lesen? Ganz  klar – sich ein Buch vorlesen zu lassen und dann am liebsten auch noch vom Autor persönlich. Dieses schöne Erlebnis kann man jetzt auch verschenken und damit auch noch etwas Gutes tun. Die Initiative „Autoren …



Keine Kommentare vorhanden


Wir freuen uns über Ihre Frage oder Meinung zu diesem Artikel.

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *